Back

CredEx in Zahlen

Wir sind sehr stolz auf alles, was wir bisher erreicht haben…

Insights sehen


Volumen

Ehrgeizige Ziele sind ein wichtiger Teil der CredEx-DNA – Nach den ersten Tests in 2018, Beta-Phase in 2019 und Roll-out in 2020, wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern für das Jahr 2021 den Meilenstein von CHF 2 Mrd. erreichen. Dies mit Bezug auf betreutes und abgewickeltes Hypothekarvolumen.

Ohne erweiterte Funktionalitäten unserer Plattform wären solche Zahlen nicht möglich. Der CredEx Setup ermöglicht nicht nur den Abschluss neuer Transaktionen, sondern auch die Migration ganzer Hypothekenportfolios und deren konsolidierte Verwaltung.

Auf diese Weise vermeiden unsere Partner die Implementierung mehrerer eigener Werkzeuge und Prozesse, in dem sie auf unsere gemeinsame Plattform setzen. Die Verkaufseinheiten (Frontoffices) nutzen eine vollständig digitalisierte Plattform, die verbindliche und handelbare Angebote in Echtzeit liefern kann. Die Kreditbüros unserer Partner konzentrieren sich weitgehend auf komplexe Geschäfte, welche individuellen Aufwand bringen und spezielle Analysen erfordern. Einfache Geschäfte werden im Gegensatz dazu vollautomatisiert und digital abgewickelt.

CHF 2.0 Mrd.
vor Ende 2021

Transaktionsgrösse

CredEx ist eine Plattform, gemacht mit Fokus auf Retailkunden – das wird deutlich, wenn man sich die Verteilung der Transaktionsgrößen anschaut. 70% aller Hypotheken liegen unter CHF 600’000, mit einem Durchschnittswert von rund CHF 500’000.

Im anspruchsvolleren Segment konnten wir diverse Transaktionen auch über der CHF 1,5 Mio. abschließen. Dieses Segment wird ständig wichtiger, und wir sind in der Lage diese Fälle abzuwickeln. Diese grossen Geschäfte tragen aber im Moment noch nicht wesentlich zum Gesamtvolumen bei.

Laufzeitverteilung

Die „10-jährige-Hypothek“ ist bei unseren Kunden der absolute Renner. Mehr als 3/4 aller Anträge werden mit dieser Laufzeit angefragt und abgeschlossen. Die am zweit- und dritthäufigsten ausgewählten Laufzeiten sind 5 und 15 Jahre, deren Anteil ist aber mit 7% respektive 6% bescheiden.

Andere Laufzeiten werden primär in Abstimmung mit mehreren bestehenden Tranchen gewählt, um die einzelnen Hypotheken zeitlich zu synchronisieren und so dem Kunden im Zeitpunkt der Verlängerung zusätzliche Freiheiten zu gewähren.

Netto- und Bruttobelehnung

Der Hypothekenmarkt in der Schweiz wird von Ablösungen und Verlängerungen dominiert – dies wird deutlich, wenn man sich die Verteilung der Belehnungen (LTV) ansieht. Fast 80% aller Transaktionen auf unserer Plattform liegen im Bereich einer Belehnung von weniger als 66%, welche keine Amortisationen erfordern.

Hypotheken für den Kauf eines neuen Hauses sind in der Regel diejenigen Transaktion mit hoher Belehnung und oberhalb dieser Schwelle von 66% – keine wirkliche Überraschung. Dies bestätigt die großen Wertsteigerungen im privaten Teil des Immobilienmarktes. Viele Neukäufe liegen bereits nach wenigen Jahren unter dem Triggerwert von 67% Belehnung: die Kunden unserer Partner können somit von einer neuen (digitalen) Immobilienbewertung profitieren und so den Amortisationsaufwand teilweise erheblich reduzieren – oder sogar ganz vermeiden.

Auch die Möglichkeit zusätzlicher Verpfändungen wird von den Kunden sehr geschätzt und rege eingesetzt, da nicht nur ein geforderter Amortisationsbedarf indirekt gedeckt werden kann, sondern dass auch durch die Senkung des Transaktionsrisikos bessere Konditionen (Zinssatz und Amortisation) erreicht werden können. Dies lässt sich deutlich an der Abweichung zwischen Brutto- und Nettobelehnung ablesen, basierend auf den zusätzlichen Verpfändungen von Werten.

Tragbarkeit

Was für eine schöne Normalverteilung – die Darstellung der Tragbarkeit zeigt deutlich ein ausgewogenes Szenario, in dem die Mehrheit der Kunden eine Tragbarkeit von etwa 20-25% hat und die Verteilung auf beiden Seiten fast symmetrisch verläuft. Es überrascht nicht, dass wir auf der Seite der niedrigeren Tragbarkeit hauptsächlich “senioren” Kunden finden, die ihr Haus vor vielen Jahren gekauft haben und es inzwischen geschafft haben, ihre finanzielle Situation zu verbessern. Im Gegensatz dazu treffen wir auf der höheren Tragbarkeitsseite junge Paare auf, die gerade ihre Immobilie kaufen.

Die Situation sieht eindeutig anders aus, wenn man die sogenannte “Tragbarkeit im Alter” betrachtet, dh die prognostizierte Tragbarkeit im Zeitpunkt der Pensionierung. Diese theoretische Metrik vergleicht die “Worst-Case”-Kosten ( einen simulierten Zinssatz von rund 5% plus Unterhalt) mit den potenziellen Renteneinkommen, die auf der Grundlage des aktuellen Gehalts prognostiziert werden. Einerseits versucht die Tragbarkeit im Alter den Kunden zu schützen, um sicherzustellen, dass er die Hypothek auch nach der Pensionierung verlängern kann. Andererseits bestraft die Berücksichtigung eines “theoretischen Zinssatzes” von rund 5% den Endkunden erheblich, da man heute schon für etwas mehr als 1% eine 20-Jahres-Fix-Hypothek bekommen könnte. Wir sehen ständig eine relevante Anzahl von Anfragen, die nur aufgrund dieses Parameters abgelehnt werden, und arbeiten daher eng mit unseren Investoren zusammen, um die Genauigkeit dieser Analyse zu verbessern.

Liegenschaftswert

Der Fokus unserer Plattform auf dem Retailgeschäft wird auch bei der Verteilung des Immobilienwertes deutlich sichtbar. Die Grafik zeigt den für die Finanzierung der Hypothek berücksichtigten Wert: Quartil 1 bei knapp über CHF 600.000, Median bei CHF 800.000 und Quartil 3 bei knapp 1 Mio. CHF.

Da CredEx mit mehreren Immobilienbewertungsfirmen zusammenarbeitet und zudem jeder unserer Investoren seine eigene Logik anwendet, um Marktpreise, Immobilienbewertung und Schätzungen verschiedener Anbieter zu kombinieren, muss man etwas vorsichtig in der Anwendung des Vergleichs von Liegenschaftswerten sein, um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Preisberechnungen

6’000+

tägliche Preisberechnungen

Eine gute und digitale «Customer Journey» bedeutet Schnelligkeit und Einfachheit: Unsere Infrastruktur ist ständig gefordert, Angebote für die Endkunden zu berechnen, zu optimieren und neu darzustellen.

In Echtzeit ausführbare, verbindliche Angebote benötigen bei der CredEx keine zeitraubenden Genehmigungen oder Bestätigungen. So kann jeder Berater effizienter arbeiten und sich mehr Zeit für die spezifischen Kundenbedürfnisse nehmen.

Darüber hinaus werden für jede Anfrage mehrere Investoren berücksichtigt, was die Anzahl der Berechnungen entsprechend multipliziert.

API-Gateway

16

Web services

Eine optimale Integration steht im Mittelpunkt unseres Handelns bezüglich APIs.

Eine schöne und einfache Benutzeroberfläche ist wichtig, aber tiefe Plug & Play-Integrationsfähigkeiten sind unerlässlich, um unschlagbare Effizienz zu erzielen, Hypotheken-Mutationsanfragen zu simulieren, zu synchronisieren und Lebenszyklusänderungen darzustellen. Der 360° Grad Ansatz der umfassenden Hypothekarberatung wird in den Systemen unserer Partner unterstützt und zur Verfügung gestellt.

Wir sind mit den meisten Kernsystemen wie Avaloq, Finnova, Themenos, SAP, Wincredit usw. kompatibel. Auf diese Weise reduzieren wir auf 1 Sekunde, was sonst einige Stunden Arbeit erfordern würde, und steigern die Effizienz um bis zu 10’000%.

Abschlussquote (Conversion)

50%+

Abschlussquote im Neugeschäft

Komfort, Wert, Preis – das wünscht sich jeder Kunde.

Um diese Kombination zu erreichen, haben wir sehr wettbewerbsfähige Preise mit der Top-Beratung unserer Partner gekoppelt, unterstützt durch Echtzeit-Kreditentscheidungen, verbindliche Angebote und sofortige Vertragserstellung.

Die Erzielung einer hohen Effizienz im Verkaufsbereich (Frontoffice) wird noch relevanter als die Automatisierung im Back-Office. Insbesondere im Segment der Neufinanzierungen können unsere Partner eine deutlich höhere Effizienz erzielen.

Letztlich ist die Zeit des Kundenberaters die wertvollste und teuerste bei Banken und Versicherungen… Da gilt die Maxime: «Lieber optimal nutzen!».

CROSS-SELLING RATE

50-100%

X-Selling

Die Finanzierung eines Kunden mit Hypotheken ist ein wunderbarer Anker, um eine stärkere Kundenbeziehung aufbauen zu können. Es bindet den Kunden nicht nur für die gesamte Laufzeit des Produkts, sondern ermöglicht dem finanzierenden Institut auch ein tieferes Verständnis der finanziellen und familiären Situation seines Kunden, was zu einer ganzheitlichen und maßgeschneiderten Lösung führt, die über eine blosse Hypothekenvergabe hinausgeht.

Es überrascht nicht, dass unsere durchschnittliche Cross-Selling-Rate deutlich über 50 % liegt. In einigen Fällen sind sogar die Zusatzgeschäfte noch wichtiger als die abgeschlossene Hypothek. Es kommt zudem vor, dass Anlage- oder Versicherungslösungen verkauft werden, auch wenn die Hypothek selber nicht abgeschlossen werden kann.

und wir sind sehr stolz auf unsere Zahlen, egal wie klein sie auch sein mögen …

Zeit für eine verbindliche Offerte

bis auf
1.3 Sek

für ein verbindliches Angebot

Verbindliche Offerten sind eine Dimension stärker als einfache, indikative Angebote. Unsere vollständig digitalisierte Plattform ermöglicht es Kundenberatern, die Hypothek ohne relevante Verzögerungen abzuschließen. Es müssen ganz viele Dinge passieren, alle davon im Bruchteil einer Sekunde:

  • Mehrere unabhängige Immobilienschätzungen durch unsere vertrauenswürdigen Partner IAZI, Wüest Partner usw.
  • Plausibilisierung des Kaufpreises und Berücksichtigung der Schätzqualität, abgestimmt auf die individuellen Regeln jedes Investors
  • Kreditrisikobewertung, durchgeführt von unserem Partner RSN
  • Berechnung von Belehnungswerten (LTVs), Tragbarkeit / Tragbarkeit im Alter und das Transaktionsrating, basierend auf den individuellen Kreditpolitiken, spezifischen Formeln, Richtlinien und Modellen jedes Anlegers
  • Berücksichtigung von Basiszinssätzen und Zu- / Abschlägen für mehrere Risiko-Rendite-Dimensionen

und dies wird für jeden einzelnen Investor wiederholt.

Wir sind uns alle einig, dass dies keine Hexerei ist – die Möglichkeit, alles in Sekunden zu auszuführen und zu komprimieren, ist dennoch etwas Erstaunliches.

Zeit für die Verbuchung im Kernsystem

in der Nähe von
0.02 Sek

für die vollständige Buchung

Der ständige Druck auf die Margen impliziert ein nie endendes Streben nach Effizienz. Die CredEx-Plattform bietet die Möglichkeit, nicht nur die Produktivität des Front-Office durch höhere Conversion-Raten, Cross-Selling-Raten und verbindliche Angebote innerhalb von Sekunden zu steigern, sondern auch Prozesse im Back-Office zu verschlanken und zu digitalisieren. Über unser API-Gateway können unsere Partner eine Hypothek in Sekundenbruchteilen vollständig in ihre Kernsysteme einbuchen. Kunden, Kredite, Tranchen, Schuldverschreibungen, zusätzliche Wertpapiere, … all das kann in Echtzeit in verschiedenen Systemen gebucht werden, vom CRM bis zum Neben- und Hauptbuch verschiedener Anbieter wie Avaloq, Finnova, Themenos, SAP, Wincredit usw. Basierend auf den Präferenzen ist es immer möglich, einen Arbeitsablauf zu definieren, beispielsweise mit einer Eingangskontrolle, bei der ein Mitarbeiter die Daten prüft, bevor er die Buchungen bestätigt. Dennoch bleibt der Effizienzgewinn signifikant.

Oktober 2021

Sie verwenden einen veralteten Webbrowser. Bitte wechseln Sie zu einem modernen Browser, um alle Funktionen dieser Website zu nutzen.

OK X